Suhl

Suhl die kleine und beschauliche Stadt im Thüringer Wald ist bereits seit mehr als 250 Jahren die
größte deutsche Waffenschmiede für Jagdwaffen. Nicht nur deutsche Kaiser, Könige, Fürsten und
Industrielle gaben sich in Suhl die Klinke in die Hand, auch europäische Herrscher, wie der russische
Zar, haben schon früh die Qualität und Exklusivität von in Suhl gefertigten Unikaten erkannt. In Suhl
wurden nur beste Laufmaterialien wie Spezial-Gewehr-Laufstahl der Friedrich Krupp A.G. aus Essen
zum Jagdgewehrbau verwendet. Bereits um 1940 wurden in Suhl Jagdgewehre mit dem von Krupp
produziertem so genannten Krupp Gewehrlaufstahl Nirosta gebaut, für die damalige Zeit eine
Weltneuheit.

Viele bekannte und namhafte Waffenhandelsfirmen wie Eduard und Franz Kettner in Köln, Glaser
in Zürich, Stiegele Jagd in München, Nagel & Menz in Baden Baden, Griffin & Howe in New York
haben für Ihre Kunden exklusive Jagdwaffen in Suhl fertigen lassen. Durch die Zerstörung Europas im
2. Weltkrieg und die Vernichtung der Jagdwaffen durch die Besatzungsmächte in Deutschland nach
Ende des Krieges sind eine große Anzahl dieser in Suhl vor 1945 produzierten Jagdwaffen für immer
vernichtet worden. Nur die Schönheit dieser Suhler Vorkriegswaffen in den Gravuren und Hölzern hat
einige vor der Vernichtung durch die Siegermächte bewahrt. Die Militärs der Besatzermächte haben
am Ende des Krieges einige dieser Suhler Unikate nicht vernichtet, sondern mit in Ihre Heimatländer
genommen.

So begann nun auch in den siebziger Jahren eine neue Bewegung von Liebhabern dieser Jagdwaffen,
die sich die Rückführung der wenigen noch verbliebenen Stücke nach Deutschland auf die Fahnen
geschrieben hat. Auch ich wurde als junger Student von diesem Virus angesteckt und durchforstete
Amerika, Südamerika, Afrika und England nach Jagdwaffen aus Suhler Vorkriegsfertigung. Der Kreis
der Sammler, der sich dem Erhalt dieses Deutschen Kulturgutes verschrieben hat, wird altersbedingt
von Jahr zu Jahr immer kleiner.

Um diesem Verlauf entgegen zu wirken, habe ich mich entschlossen auf dieser Seite, außerhalb von
den zwei durch die Firma Stiegele pro Jahr veranstalteten Jagdwaffenauktionen, hier spezielle Stücke
aus Suhler Vorkriegsproduktion zum Verkauf anzubieten. Selbstverständlich sind alle Stück, wie Sie das
von der Auktionsware gewöhnt sind, von einem Büchsenmachermeister überprüft und mit Anschuss-
zertifikat versehen. Gerne können Sie mir Ihre persönlichen Stücke aus dieser Zeit überlassen, wenn
Sie sich altersbedingt oder aus anderen Gründen von ihnen trennen möchten. Ich kann Ihnen garantieren,
dass Ihre Stücke nur an handverlesene Sammler verkauft werden. Sollten Sie eine Jagdwaffe aus dieser
Zeit nicht verkaufen, sondern fachmännisch restaurieren lassen, so leiten wir Ihre Waffe gerne an
mehrfach erprobte und qualifizierte Meisterbetriebe weiter.